Unser Team

Unsere Therapeuten mit den magischen Händen

Nadine Voigtländer

“Ich liebe es, Physiotherapeutin zu sein, weil es ein unglaublich vielseitiger Beruf ist, in dem man viele unterschiedliche Menschen kennenlernen kann. Es macht mir großen Spaß, den Patienten zu helfen, sie zu begleiten und auch Anleitungen mitzugeben, damit sie sich in ihrem Alltag wieder wohler fühlen können. Dabei gibt es so viele Herausforderungen und es wird nie langweilig, da man immer noch neue Behandlungstechniken erlernen kann. Und wenn jemand dann noch mit einem Lächeln den Raum verlässt, bin ich auch glücklich. :)”

Anne-Kathrin Hottenrott

“In meinem Beruf macht es mir großen Spaß mit Menschen zu arbeiten, welche durch verschiedene und individuelle Therapiemethoden wieder in Bewegung kommen sollen. Dadurch ergibt sich eine abwechslungsreiche Arbeit. Kein Tag ist gleich und das ist wundervoll.”

Roy Angelus

“Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich früher beim Sport schon damit zu tun hatte. Da fand ich die Mischung aus Theorie und Praxis sehr ansprechend. Außerdem wollte ich gerne mit Menschen arbeiten. Ich mag die vielfältige Interaktion mit Ihnen und finde es schön, Ihnen zu helfen und Ihre Schmerzen zu lindern.”

Julia Kämpfe

“Mich begeistert, dass man mit den Händen so viel befunden und behandeln kann. Ich bin immer wieder dankbar für unsere abwechslungsreiche und spannende Arbeit.”

Susan Schilling

“Für mich ist Physiotherapeutin der beste Beruf auf der Welt, es sei denn, es gäbe einen, wo ich den ganzen Tag mit Delphinen in der Karibik schwimmen und spielen könnte. :O) Viel mehr ist es Berufung und ein sehr dankbarer Job insofern, da ich durch die Patienten auch sehr viel zurück bekomme. Aufgrund der vielen Fortbildungsmöglichkeiten bin ich nie am Ende angelangt und kann mich ständig weiterentwickeln und meinen “Werkzeugkasten” an Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern. Manchmal geben die Beschwerden der Patienten mir Rätsel auf und es macht Spaß, diese zu lösen. Und wenn ich Glück habe, kann ich neben dem Körper auch ein bisschen die Seele des Gegenüber berühren.”

Unsere Rezeptionsmitarbeiterin

Frau Semsch

Sie begrüßt unsere Patienten freundlich, kümmert sich um die administrativen Dinge, wie Patientenaufnahme, Telefonate und Terminvergabe und hält uns Therapeuten den Rücken frei.

Unser Chef

Jens Schilling

Er macht den Rest. :O)